58 Columbo and the Murder of a Rock Star
Tödliche Liebe

90 Minuten, 29. April 1991
Dt. Erstausstrahlung: 12. Mai 1992

Gaststars: Shera Danese, Cheryl Paris, Julian Stone, Sondra Currie, Little Richard, John Martin, Steven Gilborn, John Finnegan, Grant Heslov
Besonderer Gaststar: Dabney Coleman
Drehbuch: William Read Woodfield
Regie: Alan J. Levi

Der Inhalt:

Der berühmte Rechtsanwalt Hugh Creighton hat einen Privatdetektiven beauftragt, seine Lebensgefährtin zu überwachen. Dieser legt nun seinen Abschlußbericht vor: Marcy hat ein Verhältnis mit einem jungen Mann und trifft sich dreimal die Woche im Strandhaus Creightons mit ihm. Zum Beweis hat der Detektiv sogar Videoaufnahmen vom Liebesspiel gemacht. Creighton vernichtet jedoch alle Beweise. Als Marcy am Abend nach Hause kommt, stehen ihre Sachen vor der Tür und das Schloss ist ausgewechselt. Hugh öffnet nicht. Am nächsten Tag sucht sie Hugh auf der Baustelle eines Hochhauses auf und tut vor den Bauarbeitern so, als wäre nichts vorgefallen. Im Gespräch unter vier Augen erklärt Hugh, dass es aus wäre. Doch Marcy will sich nicht so einfach abspeisen lassen und verlangt Geld, wenn sich beide trennen. Andernfalls droht sie, der Öffentlichkeit zu berichten, dass Hugh Creighton Beamten, Zeugen, Richter und Geschworene besticht. Bis zur Zahlung des Geldes will Marcy mit Hugh genauso weiter leben wie bisher. Am selben Tag fährt Hugh zu seinem Strandhaus, wo er draußen den japanischen Gärtner trifft. Im Haus vergiftet er mit Hilfe einer Spritze eine Champagner-Flasche und reist anschließend wieder ab. Am nächsten Morgen beim gemeinsamen Frühstück mit Marcy tut er so, als ob er sich wieder mit ihr versöhnen will. Nachmittags trifft sich die ehemalige Rock-Sängerin Marcy dennoch wieder mit ihrem Liebhaber im Strandhaus. Währenddessen reist Hugh dem Gärtner hinterher und benutzt dessen Wagen, um zum Strandhaus zu fahren. Aufgrund eines Mittels morgens im Tee schmeckt Marcy der Alkohol nicht, so dass nur der Geliebte den Champagner trinkt und bald darauf einschläft. Hugh tauscht in der Zwischenzeit in der Küche den Korken und die Folie aus, damit die Einstichstellen nicht erkennbar sind. Dann geht er ins Schlafzimmer, überrascht die verduzte Marcy und erwürgt sie schließlich. Er spült die Champagner-Flasche aus und öffnet in der Küche eine zweite aus dem Kühlschrank, füllt ein wenig Champagner in die ausgespülte Flasche, stellt beide ins Schlafzimmer und versieht sie mit Fingerabdrücken der beiden. Dann fährt er mit dem Wagen des Gärtners zurück. Als der Liebhaber in der Nacht erwacht, bemerkt er die tote Marcy. Zunächst will er die Polizei rufen, entschließt sich aber dann, schnell zu verschwinden. Am nächsten Tag trifft die Polizei ein und Columbo entdeckt einige Kleinigkeiten. Warum wurden beide Flaschen in der Küche geöffnet? Außerdem befindet sich auf einem Korken ein Stern, auf dem anderen zwei Sterne. Columbo informiert Hugh über den Mord; dieser soll nun die Leiche identifizieren. Nachdem Creighton dieses getan hat, verlangt er von Columbo den Autopsiebericht, was der Inspektor jedoch aufgrund der Vorschriften verweigert. Am Nachmittag stellt Trish, eine Mitarbeiterin von Hugh, diesen zur Rede und unterstellt ihm, Marcy ermordet zu haben. Dafür gibt es auch Indizien. Sie verlangt, gleichberechtigte Partnerin in der Anwaltskanzlei zu werden; außerdem soll in 6 Monaten eine Hochzeit zwischen beiden stattfinden, damit Trish nicht gegen Hugh aussagen kann. Zur Ansicherung ihres Lebens hat Trish Briefumschläge deponiert, die im Falle des Todes auf vielen Schreibtischen landen werden und die Wahrheit beinhalten. Unterdessen wird Columbo zu seinem Chef zitiert, der ihm befiehlt, alle Unterlagen des Falles Creighton auszuhändigen: Abends will sich Hugh in einem Restaurant mit Columbo treffen. Dort wird Creighton in den aktuellen Stand der Untersuchungen eingeweiht und erfährt auch von Marcys Verhältnis. Am nächsten Tag untersucht Columbo im Strandhaus noch einige Kleinigkeiten. Als der Inspektor erneut Creighton in seinem Büro aufsuchen will, stellt er fest, dass Trish gerade dabei ist, das gesamte Büro aufwendig umzugestalten. Dort entdeckt Columbo auch weitere Champagner-Flaschen. Nun sucht Columbo den Liebhaber Marcys auf, dessen Wohnung inzwischen ausfindig gemacht wurde. Doch der entwischt. In der Wohnung findet er jedoch einen Hinweis auf eine Bar, in der Little Richard musiziert. Dort taucht der Liebhaber auch zufällig auf und Columbo nimmt ihn mit zum Verhör. Von ihm erfährt er alles, was an dem Mordtag passiert ist. Dann sucht Columbo den Privatdetektiv von Hugh auf, der sich zunächst einmal auf seine Schweigepflicht beruft, schließlich aber doch von Columbo zum Reden gebracht wird. Am nächsten Tag berichtet Columbo Hugh von der Verhaftung und sagt gleichzeitig, dass er den Liebhaber nicht für den Täter hält. Columbo verhört nun den japanischen Gärtner, mit dem es allerdings einige Verständigungsschwierigkeiten gibt. Dennoch erfährt Columbo, dass am Mordtag der Wagen des Gärtners bewegt wurde und schließlich in einer Straße stand, "in der es Beeren regnet". Als Columbo Hugh Creighton erneut aufsucht, berichtet er genau, wie das Betäubungsgift in die Flasche geraten ist, und dass Creighton möglicherweise die Korken ausgetauscht hat, woraufhin dieser den Inspektor herauswirft. Columbo und sein Chef werden zum Staatsanwalt zitiert, wo Creighton mit seinem Anwalt schon wartet. Columbo gibt an, dass er Hugh für den Täter hält und er schon mehrere Indizien hat. Nach seinem Alibi gefragt gibt Hugh an, mit seinem Auto unterwegs gewesen zu sein und kein Alibi zu haben. Da präsentiert Trish ein Foto von einer Radarfalle, die Hugh während der Tatzeit im Auto zeigt. Columbo will diesen Strafzettel überprüfen, muss aber bei der Betreiberfirma feststellen, dass eine Fälschung und auch eine Manipulation nicht möglich ist. Er vergleicht die Köpfe der Fahrer, die kurz vor und nach Hugh aufgenommen wurden und ihm fällt eine Kleinigkeit auf. Dann fährt er am nächsten Tag zur selben Zeit wie Creighton selbst durch die Radarfalle und lässt sich sein Foto ebenfalls vergrößern. Am Abend besucht Columbo erneut Hugh, dem er die Fotos zeigt. Alle Personen auf den Fotos haben einen Schatten unter der Nase, nur Hugh nicht. Er war es nicht selbst, der gefahren ist, jemand trug eine Pappmaske, was Columbo auch mit Hilfe seiner Assistentin und seinem Wagen beweist. Außerdem findet der Inspektor in der Scheibenwischerrinne von Trishs Wagen die Beeren, die auch im Fahrzeug des Gärtners lagen und die es nur in dieser Straße gibt. Daraufhin verhaftet Columbo Creighton.

Columbo privat:

Der Neffe von Mrs. Columbo hat nächste Woche Geburtstag. Er wünscht sich einen tragbaren Radiorekorder und Columbo versucht nun herauszubekommen, wie teuer ein solches Gerät ist.

Marcy war die Lieblingssängerin von Columbos Neffen.

Columbo isst ein Toastbrot mit Erdnussbutter und Rosinen.

Columbo gibt an, zum aller ersten Mal das Verdeck seines Wagens zu öffnen. Zumindest in den Episoden 7 "Lady in Waiting" / "Schritte aus dem Schatten", 8 "Short Fuse" / "Zigarren für den Chef", 16 "The Most Dangerous Match" / "Schach dem Mörder" und 37 "Last Salute to the Commodore" / "Der alte Mann und der Tod" (Danke an Michael Leupold, der mich auf diese Episode aufmerksam machte) fuhr er aber bereits mit offenem Verdeck herum. Dennoch ist die gesamte Szene sehr lustig.

Anmerkungen:

Eine äußerst amüsante Episode, die zu einer meiner Lieblingsfolgen gehört. Viele gute Szenen und eine gute Story machen diese Folge zu einer besonderen, da hier viele kleine Details stimmen. Die Story, nach altem Columbo-Muster gestrickt, kann überzeugen und Columbo und sein Gegenspieler laufen zur Hochform auf. So macht es doch richtig Spaß, auch wenn der Mörder nicht mit einem Columbo-Trick überführt wurde.

Nanu. Anwalt Hugh Creighton hat ja nette Tricks auf Lager, die den gegnerischen Anwalt und die Geschworenen ablenken. Beim Plädoyer des Staatsanwaltes bekommt er zunächst einen Hustenanfall und schüttet dann ganz gemächlich Wasser in sein Glas. Hmm, als großer Fan der Serie "Ally McBeal" erinnert mich das ganze doch sehr stark an John Cage und seine Tricks. Hat da David E. Kelley, Autor und Erfinder dieser Serie, etwa geklaut? Die Szene hier endet natürlich damit, dass Columbo durch sein Auftauchen das Plädoyer Creightons stört...

Beim ersten Treffen von Columbo und Creighton nennt der Anwalt den Inspektor "Mr. Columbus". So wurde Columbo zuletzt von Phyllis Brandt in der Episode 39 "Old Fashioned Murder" / "Bei Einbruch Mord" genannt.

Sehr amüsant ist die Szene im Restaurant. Creighton lädt den Inspektor ein. Von seinem Chef hat Columbo die Empfehlung, ein "New-Yorker-Steak" zu essen, dafür sei das Restaurant berühmt. Als Creighton jedoch nur eine Kleinigkeit bestellt, kommen Columbo Zweifel. Der Anwalt ermutigt ihn aber, ruhig tüchtig zuzulangen. Darauf Columbo: "Ich bin auch nicht allzu hungrig. Wollen wir doch mal sehen, was wir hier haben. Wie ist denn dieses 'New-Yorker-Steak'?" Der Kellner: "Die Spezialität unseres Hauses. Wir sind berühmt dafür." Columbo: "Gut, dann nehm' ich das doch. Medium, versteht sich. Dazu etwas Spargel mit Sauce Hollondaise und Bratkartoffeln." Der Kellner: "Sehr wohl, Sir." Columbo: "Vorher möcht' ich noch einen Shrimps-Cocktail." Der Kellner: "Jawohl." Columbo: "...irgendwas Salatartiges...", schließlich bestellt er noch einen Cäsar-Salat und eine Portion süßen Mais.

Sehr lustig ist auch die Szene zwischen Columbo und der Putzfrau des Strandhauses, die man allerdings gesehen haben muss! Nicht nur, um den Inspektor mit Baseball-Kappe (Aufschrift: NFI) zu sehen. Merkwürdig ist allerdings, dass es stark regnet, als Columbo eintrifft und vollkommen trocken ist, als er kurz darauf nach draußen geht.

Hugh Creighton hat eine sehr aggressive Fahrweise. Das muss auch Columbo feststellen, der sich auf dem Beifahrersitz ganz schön durchschütteln lässt.

Sehr lustig ist auch die Schlussszene. Die ganze Zeit drängt Creighton darauf, Columbo möge dem Täter vor der Verhaftung unbedingt seine Rechte vorlesen, damit der Täter nicht aufgrund eines Formfehlers freigesprochen werde. Und bei der Verhaftung holt Columbo nun auch tatsächlich einen kleinen Zettel heraus und liest – umständlich und unnachahmlich wie immer – die Rechte vor.

Marc Weitkowitz machte mich auf zwei bemerkenswerte Kleinigkeiten aufmerksam, die ich bislang nicht erwähnt hatte. Zum einen ist da die Sache mit dem "Fischgrätenmuster", das der Gärtner in den Vorgarten mühevoll harkt. Andere Personen scheint die künstlerische Ader des Gärtners nicht sonderlich zu beeindrucken: Die Putzfrau läuft einfach respektlos darüber und hinterlässt so ihre Fußabdrücke, Hugh Creighton hackt "irgend so einen Mischmasch" darüber...

Weiter schrieb Marc: "Besonders nett ist doch auch die Szene, als Columbo unbedingt in die Aschentonne schauen möchte, die 'junge Dame' mit Widerwillen einwilligt, den Deckel öffnet und er gedanklich schon so gefangen ist, dass er gar nicht mehr in die Tonne schaut. 'Inspektor, haben Sie gesehen?' – 'Was? Ja, ja, die Tonne ist leer, habe ich gesehen.'" Recht hat er, der Marc.

Der berühmte Musiker Little Richard hat in dieser Episode einen kurzen Gastauftritt.

Peter Falks Ehefrau Shera Danese spielt in dieser Episode mit. Außerdem ist sie in den Folgen 38 "Fade in to Murder" / "Mord im Bistro", 42 "Murder Under Glass" / "Mord à la Carte", 50 "Murder, a Self-Portrait" / "Selbstbildnis eines Mörders", 64 "Undercover" / "Zwei Leichen und Columbo in der Lederjacke" und 66 "A Trace of Murder" / "Keine Spur ist sicher" zu sehen.

Sondra Currie, hier als Columbos einzige weibliche Assistentin zu sehen, spielt in einer anderen Rolle in der Episode 55 "Murder in Malibu" / "Niemand stirbt zweimal" mit.

Steven Gilborn spielt hier zum letzten Mal den Polizeimediziner Dr. Johnson. Diesen spielte er ebenfalls in den Episoden 54 "Uneasy Lies the Crown" / "Schleichendes Gift", 56 "Columbo Goes to College" / "Luzifers Schüler" und 57 "Caution: Murder Can Be Hazardous to Your Health" / "Der erste und der letzte Mord".

John Finnegan ist in vielen Episoden zu sehen, so in den Folgen 9 "Blueprint for Murder" / "Denkmal für die Ewigkeit", 16 "The Most Dangerous Match" / "Schach dem Mörder", 18 "Lovely but Lethal" / "Ein Hauch von Mord", 25 "A Friend in Deed" / "Meine Tote - Deine Tote", 37 "Last Salute to the Commodore" / "Der alte Mann und der Tod", 51 "Columbo Cries Wolf" / "Wer zuletzt lacht...", 62 "It's All in the Game" / "Ein Toter in der Heizdecke", 65 "Strange Bedfellows" / "Seltsame Bettgenossen" und 66 "A Trace of Murder" / "Keine Spur ist sicher".

Dabney Coleman spielte ebenfalls in der Episode 17 "Double Shock" / "Doppelter Schlag", damals noch als Columbos Assistent, mit.

William Read Woodfield schrieb auch die Drehbücher zu den Episoden 46 "Columbo Goes to the Guillotine" / "Tödliche Tricks" und 51 "Columbo Cries Wolf" / "Wer zuletzt lacht...".

Alan J. Levi führte ebenfalls in den Episoden 54 "Uneasy Lies the Crown" / "Schleichendes Gift", 56 "Columbo Goes to College" / "Luzifers Schüler" und 60 "No Time to Die" / "Bluthochzeit" Regie.

Wieder spricht Claus Biederstaedt den Inspektor.

Nitpicking:

Schnittfehler: Hugh Creighton vergiftet eine Champagner-Flasche in seinem Strandhaus und legt sie anschließend zurück in den Kühlschrank. Dieser ist mit zwei Reihen belegt, er legt sie über die zweite Reihe ganz nach links. Als später Marcy und ihr Geliebter die Flasche herausnehmen, liegt sie in der Mitte über der zweiten Reihe. Diesen Fehler entdeckte übrigens Columbo-Fan Marc Weitkowitz.

Wie schon unter "Anmerkungen" zu lesen, ist der Wetterwechsel in Los Angeles sehr eigentümlich. Als Columbo im Strandhaus von Creighton eintrifft und mit der Putzfrau spricht, regnet es in Strömen, Columbo hat sogar einen Schirm dabei. Kurze Zeit später, als Columbo mit der Putzfrau das Haus wieder verlässt ist es trocken und die Sonne scheint am wolkenlosen Himmel!

Columbo gibt an, zum aller ersten Mal das Verdeck seines Wagens zu öffnen. Zumindest in den Episoden 7 "Lady in Waiting" / "Schritte aus dem Schatten", 8 "Short Fuse" / "Zigarren für den Chef", 16 "The Most Dangerous Match" / "Schach dem Mörder" und 37 "Last Salute to the Commodore" / "Der alte Mann und der Tod" (Danke an Michael Leupold, der mich auf diese Episode aufmerksam machte) fuhr er aber bereits mit offenem Verdeck herum.

Columbo-Fan Rocky hat einen weiteren Fehler entdeckt: Als Anwalt Creighton sich scheinbar bei seiner Freundin entschuldigt und ihr noch einen Tee einschenkt, tut er ein Pulver in die Tasse, die eindeutig eine Teetasse ist. Dann bringt er sie zum Tisch und man sieht noch einmal eindeutig eine Teetasse. Als er sich nun mit ihr für 6 Uhr verabredet und geht, sieht man wie sie die Tasse - jetzt eindeutig eine Kaffeetasse - nimmt und daraus trinkt.

 

vorherige Episode
nächste Episode

Letztes Update: 16.03.2004
© by
Thomas Krieger